Außengeräte

Die Außengeräte der R2- (luftgekühlt) und WR2-Serie (wassergekühlt) zeichnen sich durch eine große Leistungsbandbreite, Spitzenwerte bei der Energieeffizienz und hohe Betriebssicherheit aus.

Hybrid BC-Controller

Der Hybrid BC-Controller verbindet das Außengerät mit den Innengeräten und ermöglicht den Wärmeaustausch zwischen dem Kältemittel im Außenkreislauf und dem Wasser im Innenkreislauf. Die integrierten, invertergeregelten Pumpen fördern das Wasser bis zum letzten Innengerät in bis zu 60 Metern Entfernung.

Innengeräte

Dank einer großen Bandbreite an Innengeräten lassen sich Räumlichkeiten aller Art mit dem Hybrid City Multi-System klimatisieren.

Außengeräte

Die Außengeräte der R2- (luftgekühlt) und WR2-Serie (wassergekühlt) zeichnen sich durch eine große Leistungsbandbreite, Spitzenwerte bei der Energieeffizienz und hohe Betriebssicherheit aus.

Hybrid BC-Controller

Der Hybrid BC-Controller verbindet das Außengerät mit den Innengeräten und ermöglicht den Wärmeaustausch zwischen dem Kältemittel im Außenkreislauf und dem Wasser im Innenkreislauf. Die integrierten, invertergeregelten Pumpen fördern das Wasser bis zum letzten Innengerät in bis zu 60 Metern Entfernung.

Innengeräte

Dank einer großen Bandbreite an Innengeräten lassen sich Räumlichkeiten aller Art mit dem Hybrid City Multi-System klimatisieren.

Fit für Gebäude mit Zukunft

Ob für Hotels oder große Bürokomplexe – speziell für die Ansprüche moderner Gebäudearchitektur mit hohen Effizienz- und Komfortanforderungen entwickelt, kann jedes einzelne Innengerät unabhängig im Heiz- oder Kühlmodus betrieben werden. Besonders effizient: Dank der Wärmerückgewinnung wird die Wärme, die den zu kühlenden Räumen entzogen wird, an anderer Stelle zum Heizen verwendet.


Das HVRF-System – Überzeugend auf ganzer Linie

Montagefreundlicher, wartungsarmer, sicherer und energiesparender – das HVRF positioniert sich klar als Vorbild:

Die neueste Generation der Inverter-Kompressoren-Technologie, großflächige Microchannel-Aluminium-Wärmetauscher und die konsequente Entwicklung aller Anlagenkomponenten sorgen für großen Komfort bei hoher Energieeffizienz.

Ob Heizen oder Kühlen: Rund um die Uhr kann für jedes Zimmer die Betriebsart individuell festgelegt werden. Darüber hinaus überzeugen die milden Ausblastemperaturen, die als sehr angenehm empfunden werden.

Von der Pumpe bis zu den Ventilen – im HVRF-System sind bereits alle wichtigen hydraulischen Komponenten vorhanden. Das vereinfacht Planung und Auslegung immens. Nur das Ausdehnungsgefäß muss noch ermittelt werden. Darüber hinaus können im Gebäude statt Kupferrohre Kunststoffleitungen zum Einsatz kommen, die kostengünstiger und einfacher in der Verarbeitung sind. Ein entscheidender Vorteil ist auch die weniger aufwändige kältetechnische Dichtheitsprüfung gemäß der F-Gas Verordnung, da die Kontrolle an den Innengeräten entfällt.

Das HVRF-System bietet größtmögliche Flexibilität bei der Raumnutzung, -aufteilung und Funktionswahl. Zugleich ist eine reibungslose Anbindung an die übergeordnete Gebäudeleittechnik möglich. Dank der großen Flexibilität eignet sich das System bestens für Modernisierungen im Bestand.

Da im HVRF-System Kältemittel nur in der Außeneinheit und im HBC Controller zum Einsatz kommt, sind auch Projekte realisierbar, bei denen Kältemittelleitungen in den Räumlichkeiten nicht gewünscht sind. Aufgrund der Nutzung von Wasser als Wärmeträger kommt die DIN EN 378 in Einzelräumen nicht zum Tragen.

Das HVRF punktet mit einer hohen Energieeffizienz und erweist sich daher als optimale Unterstützung bei der Erfüllung der aktuellen Richtlinien für ein modernes, nachhaltiges Bauen.

Die Regelung des HVRF-Systems ist einfach und unkompliziert über die Mitsubishi Electric Systemsteuerung möglich. Die gesamte Kommunikation erfolgt über den M-Net-Datenbus – ein Nachrüsten zusätzlicher Kommunikationstechnologie ist nicht nötig.

Der Hybrid BC-Controller – Das innovative Herzstück

Als Herzstück verbindet der Hybrid BC-Controller das Außengerät mit den Innengeräten und ermöglicht die Wärmeübertragung zwischen dem Kältemittel im Außenkreislauf und dem Wasser im Innenkreislauf. Dabei befördern die integrierten, invertergeregelten Pumpen das Wasser bis zum letzten Innengerät in bis zu 60 Metern Entfernung.

Plattenwärmetauscher

Hier findet der Energieaustausch zwischen dem Kältemittel und dem Wassersystem statt. Generell besitzt jeder HBC-Controller zwei Sets Plattenwärmetauscher, die im Heizmodus heißes Wasser und im Kühlmodus kaltes Wasser in das System speisen. Im gemischten Modus übernimmt ein Wärmetauscher die Kühl- und der andere die Heizfunktion.

Pumpen

Zwei invertergeregelte Pumpen fördern das gekühlte oder erwärmte Wasser zu den angeschlossenen Innengeräten. Dabei hängt die Fördermenge der Pumpe vom tatsächlichen Wärme- und Kältebedarf ab.

Ventilblock

Der Ventilblock sorgt dafür, dass jedes Innengerät individuell mit der notwendigen Kalt- oder Warmwassermenge versorgt wird.

Plattenwärmetauscher

Hier findet der Energieaustausch zwischen dem Kältemittel und dem Wassersystem statt. Generell besitzt jeder HBC-Controller zwei Sets Plattenwärmetauscher, die im Heizmodus heißes Wasser und im Kühlmodus kaltes Wasser in das System speisen. Im gemischten Modus übernimmt ein Wärmetauscher die Kühl- und der andere die Heizfunktion.

Pumpen

Zwei invertergeregelte Pumpen fördern das gekühlte oder erwärmte Wasser zu den angeschlossenen Innengeräten. Dabei hängt die Fördermenge der Pumpe vom tatsächlichen Wärme- und Kältebedarf ab.

Ventilblock

Der Ventilblock sorgt dafür, dass jedes Innengerät individuell mit der notwendigen Kalt- oder Warmwassermenge versorgt wird.

Vorbildlich informiert

* Pflichtfelder

Mitsubishi Electric behandelt Ihre persönlichen Daten vertraulich und möchte Sie gerne gelegentlich über Produkte informieren.

1 Ich kann diese Zusage jederzeit widerrufen.